Hatte ein Auschuss (engl. Committee) aus Vertretern des Militärs über die Entlassung entschieden, wurde für den ehemaligen Häftling ein Verfügungsbefehl ausgestellt. Dieser wurde wegen der allgemeinen Papierknappheit von einer Pariser Druckerei auf nicht mehr benötigte militärische Landkarten der US-Armee gedruckt, die hierfür zerschnitten wurden. Von der Wortwahl her war der Verfügungsbefehl noch sehr von der Haftsituation bestimmt: Der befreite Häftling war „der Gefangene“, in dessen „Strafsache“ entschieden wurde.